LEISTUNGEN


Ihre Behandlung beginnt mit einem ganzheitlichen Anamnese-Gespräch und einer körperlichen Untersuchung.

Danach besprechen wir weitere diagnostische Schritte nach Bedarf und ich erstelle Ihnen einen individuellen Therapieplan.

Dabei richten sich Folgebehandlungen immer nach Ihren persönlichen Gegebenheiten.
Denn Prävention, Gesundheit und deren Erhaltung sind immer ein komplexes Wechselspiel Ihrer persönlichen Lebensumstände. Bringen Sie bitte, soweit bereits vorhanden, Befunde o. Ä. mit.
Auch persönliche Notizen können hilfreich sein.

Behandlungsspektrum


  • Entgiftung und Säure- / Basenregulation 
  • Darmtherapie 
  • Störungen am Verdauungsapparat
  • Stoffwechselstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Raucher-Entwöhnung
  • Ernährungsberatung
  • Müdigkeits- / Erschöpfungssyndrom
  • Allergien und Infektanfälligkeit 
  • Bioidentische Hormonbehandlung (u. a. PMS, Wechseljahresbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch)
  • Schmerztherapie (u. a. Rückenschmerzen und Wirbelsäulenbeschwerden)
  • Begleitende, biologische Krebstherapie
  • Psychologische Beratung zur ressourcenorientierten Persönlichkeitsentwicklung

Weitere Behandlungsmöglichkeiten gerne auf Anfrage. 

DIAGNOSEVERFAHREN


  • Ganzheitliche Anamnese-Erhebung
  • Körperliche Untersuchung
  • Antlitzdiagnostik
  • Zungendiagnostik
  • Reflexzonendiagnostik
  • Ganzheitliche Labordiagnostik von Blut, Stuhl und Speichel
  • Nach Notwendigkeit Darm- / Verdauungsleistungs- / Stoffwechsel- / Entgiftungsleistungs- / Immunstatus- /
    und Hormonprofile

THERAPIEVERFAHREN


  • Klassische Ausleitungsverfahren: 
    Schröpfen
    Baunscheidtieren
    Aderlass nach Hildegard von Bingen" mit Befundung
    (Durchführung nur während der ersten 6 Tage nach Vollmond) 
  • Phytotherapie
  • Homöopathie
  • Spagyrik
  • Mikroimmuntherapie
  • Injektions- und Infusionstherapien
  • Akupunktur / Akusiniatrie
  • Spenglersan® Therapie
  • Physikalische Gefässtherapie (BEMER®)
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß
  • Pneumatische Pulsationstherapie:
    Dieses besondere Therapieverfahren am Bewegungsapparat gibt sanfte Impulse mit Tiefenwirkung auf Muskeln, Faszien und Bindegewebe. Sie bewirkt über eine Verbesserung des Zellstoffwechsels durch lokale Durchblutungssteigerung und besseren Lymphabfluss eine deutliche Schmerzreduktion, z. B. bei chronischen Rückenschmerzen, Faszien- und Narbenverklebungen und Triggerpunkten.
    Über Reflexbögen findet außerdem eine positive
    Einwirkung auf innere Organe statt. Eine psychische Entspannung und Stressreduktion ist dabei ein positiver Nebeneffekt.